Geschäftsfrau hält Tablet in die Mitte des Bildes mit dem Schriftzug AGILE, vernetzt mit technischen Icons für Geschäftsmodelle, Internet als futuristische Darstellung für agile und digitale Transformation

„Agil und digital“: 2 Seiten einer Medaille für den nachhaltigen Unternehmenserfolg

 „Agil und digital“: Es gibt so viele Bücher zum Thema Digitalisierung und Agilität! Also warum dann noch ein Management-Handbuch? Die Antwort darauf sowie einige Hintergrundinformationen geben unsere Autoren und TCI Partner Rüdiger Schönbohm und Dr. Wolfgang Schmid in diesem Beitrag. Denn sie betrachten dieses Buch als praktischen Ratgeber, der einerseits für die Umsetzung gedacht ist, andererseits es aber nicht versäumt, die wichtigsten Zusammenhänge ganzheitlich darzustellen: zwischen Management, Organisation, Methoden, Prozessen und betroffenen Menschen.

Wovon eine (erfolgreiche) nachhaltige Unternehmensentwicklung abhängt

Im Kern geht es bei dem für viele Branchen notwendigen Wandel weder um Technologie noch um die Einführung der einen oder anderen Methode. Die vielen Initiativen, Piloten, Inkubatoren und kleinen Digital-Töchter zeigen das mehr als deutlich.

Die Schwierigkeit liegt vielmehr im nächsten Schritt: der nachhaltigen Veränderung in Richtung eines anderen (Zusammen-)Arbeitens und einer veränderten Führungs- und Unternehmenskultur. Denn nur diese Veränderungen garantieren einen wirksamen Umgang mit der großen Geschwindigkeitsveränderung und den Unwägbarkeiten im Geschäftsumfeld.

Aber hier tauchen die größten Widerstände auf, denn eines scheint vielen noch immer nicht wirklich bewusst zu sein: der Wandel in ein agiles, vernetztes und digitales Unternehmen ist eine große, äußerst anspruchsvolle Weiterentwicklung der Organisation, die viel Energie, Mut und Ausdauer benötigt.

Deshalb haben wir einen Leitfaden für Führungskräfte und Mitarbeiter erstellt, der vor allem zwei Dinge bietet:

  1. Die inhaltlichen Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen den unterschiedlichen Themenfeldern aufzeigen.
  2. Wege skizzieren, wie mit diesen Veränderungs­themen umgegangen werden kann.

Dabei stützen wir – Rüdiger Schönbohm und Dr. Wolfgang Schmid – uns beide auf jeweils mehr als 25 Jahre operative Berufserfahrung aus ganz verschiedenen Branchen, von denen die letzten 15 Jahre vor allem der Beratung und dem Change Management gewidmet waren. Insofern sind die Ansätze und Ideen in unserem Leitfaden für Führungskräfte und Mitarbeiter gleichermaßen praxiserprobt und bewährt.

Warum agile und digitale Transformation?

Führen wir uns kurz vor Augen, mit welcher Geschwindigkeit Innovationen und disruptive Veränderungen inzwischen vonstattengehen: Benötigten Produkte früher 50 Jahre, um 50 Millionen Nutzer zu erreichen, dann sind es heute 50 Tage. Diese rapide Zunahme des Innovations- und Veränderungstempos in einem Geschäfts­­umfeld, das zunehmend komplexer wird, verlangt nach neuen (agilen) Fähigkeiten und (digitalen) Möglichkeiten. Agil und digital sind also Schlüsselbefähiger, um diesen Herausforderungen gerecht zu werden.

Schematische Darstellung: Unternehmen erreichen deren Zweck, Ziel und Funktion über Fähigkeiten als agile Organisation (Mindset, Zusammenarbeit, Kommunikation) und ihre Möglichkeiten mithile digitaler Lösungen (Geschäftsmodelle, Produkte, Services, Prozesse)
Abbildung 1: „Agil und digital“ als Befähiger für Unternehmenszwecke: Zweck, Ziel und Funktion bestimmen die nachhaltige Unternehmensentwicklung und bieten maßgebliche Orientierung für eine erfolgreiche agile und digitale Transformation. (Bild: © Rüdiger Schönbohm / Wolfgang Schmid | TCI GmbH)

Der erste Schritt besteht daher darin: prüfen, ob und wo „agil und digital“ Mehrwert bringen – und warum. Wird dies versäumt – was leider immer noch recht häufig vorkommt – sind Enttäuschungen und Ernüchterung vorprogrammiert. Die Erfahrung belegt: „One fits all“ funktioniert hier nicht.

Deshalb vertieft das Buch diese Argumentation kurz und bündig, gibt aber bereits im ersten Kapitel – die Megatrends betrachtend – auch pragmatische Handlungsempfehlungen. Denn während dieser ersten Bestandsaufnahme ist es essenziell, nicht nur die Prüfung der Möglichkeiten anzustoßen, sondern dann systematisch vorzugehen und den (vorbereitenden) Transformationsprozess gezielt voranzutreiben.

Wie agile und digitale Transformation?

Agile und digitale Transformation bedeutet grundlegende, tiefgreifende Veränderung im Unternehmen. Insofern beschreiben wir unter anderem auch verschiedene Veränderungsmodelle, kommentieren diese und zeigen selbst entwickelte Vorgehensweisen und Formate auf, die in ihrer Praxis zum Erfolg führten und führen.

Was ist agil und digital?

Beim Thema „Was“ wird genau erklärt, was agil und digital bedeuten kann und wo die Zusammenhänge liegen. Der Fokus richtet sich dabei einerseits auf das agile Arbeiten und Führen, andererseits auf die Digitalisierung von Geschäftsprozessen, Produkten & Services sowie Geschäftsmodellen. Konkrete Beispiele im Anhang machen letzteres greifbarer.

Erfolgsfaktoren für eine nachhaltige Unternehmensentwicklung

Schematische Darstellung: 7 Schlüsselbefähiger (Fähigkeiten und Kompetenzen) für agile und digitale Transformation: Vision & Strategie, Werte & Prinzipien, Führung & Management, Prozesse & Governance, Organisation & Struktur, Technologie & IT, Mensch & Kommunikation
Abbildung 2: Die sieben Schlüsselbefähiger sind erfolgsentscheidende Fähigkeiten und Kompetenzen für die agile und digitale Transformation von Unternehmen. (Bild: © Rüdiger Schönbohm / Wolfgang Schmid | TCI GmbH)

Neben den bisher skizzierten Inhalten legt das Buch sein Augenmerk auf drei weitere Bereiche. Zum Thema Fähigkeiten und Kompetenzen werden beispielsweise sieben Schlüsselbefähiger untersucht, die bei einer agilen und digitalen Transformation zu betrachten sind. Diese sieben Schlüsselbefähiger sind, wie in der Grafik rechts dargestellt:

  • Vision & Strategie
  • Werte & Prinzipien
  • Führung & Management
  • Prozesse & Governance
  • Organisation & Struktur
  • Technologie & IT
  • Mensch & Kommunikation.

Hier geht es jedoch nicht allein um das theoretische Wissen, weil dies nicht ausreichen kann, um die agile und digitale Transformation in einem Unternehmen zum Erfolg zu führen. Da wir uns zum Ziel gesetzt haben, mit unserem Buch einen Praxisleitfaden zu erstellen, ist der Rolle der intrinsischen Motivation für agile Teams ein extra Kapitel gewidmet. Darüber hinaus sind ein

  • echtes Verständnis für das Besondere von Agilität
  • verinnerlichtes Begreifen ihrer Relevanz für Führung und Zusammenarbeit
  • hohes Maß an Disziplin und Verantwortlichkeit

zwingend notwendige Voraussetzungen für ein Gelingen. Denn letztendlich wird es die Performance agiler Einheiten sein, die über Erfolg und Misserfolg in der Weiterentwicklung zu einer agilen und digitalisierten Organisation entscheidet.

Vor diesem Hintergrund gehen wir in einem weiteren Kapitel vertieft auf die strukturellen Aspekte agiler Organisationen ein. Insbesondere gehen wir der Frage nach, wie agile Teams in bestehende konventionelle Linien­organisationen eingebettet werden können und wie diese Schnittstelle, die die Achillesferse fast aller agilen Veränderungsprojekte ist, bestmöglich gestaltet werden kann. Konzepte zur Skalierung agiler Teams sowie zum Design hybrider Organisationen werden ebenso vorgestellt wie Ansätze agiler Organisationsentwicklung. Dabei zeigen wir aus der Erfahrung heraus, welche Fallstricke oft bestehen und was man tun kann, um nicht darüber zu stolpern.

Das Abschlusskapitel „In 10 Schritten in ein agiles, vernetztes Unternehmen“ beschreibt typische, in der Praxis häufig vorkommende Veränderungsphasen. Es zeigt auf, welche Dinge in diesen Phasen passieren (sollten), wie Dinge aufeinander aufbauen und voneinander abhängen. Ganz im Sinne eines „Leitfaden für Führungskräfte“ ermöglicht diese generische Roadmap dann auch eine erste Selbsteinschätzung, wo das eigene Unternehmen denn gerade steht. Denn erst anhand dieser Grundlage wird es möglich, den Weg und die Meilensteine in Richtung einer erfolgreichen agilen und digitalen Transformation abzustecken.

Nachhaltiger Unternehmenserfolg: Machen Sie sich auf den richtigen Weg der Transformation!

Das Buch Agil und digital: Ein Leitfaden für Führungskräfte (Management Know-how für die Praxis) von Rüdiger Schönbohm und Dr. Wolfgang Schmied ist am 22. Januar 2020 im Kohlhammer-Verlag erschienen. Es ist im Handel sowie bei Amazon erhältlich, hier können Sie auch direkt einen Blick ins Buch, Inhaltsverzeichnis und Einführung werfen:

Wir wünschen gute Lektüre!

 

(Coverbild: © photon_photo | stock.adobe.com)

Wolfgang Schmid
Rüdiger Schönbohm